Concord Ultimax

Concord Ultimax

Concord Ultimax
0

Positiv

  • Sicherheit: eingeklickt auf Sockel für gute Standfestigkeit
  • Verarbeitung: solide
  • Gewichtsklasse:0-18 Kg

Negativ

  • Bedienung/Handhabbarkeit: Montage nicht ganz einfach, Babys können nicht schlafend mitsamt Sitz aus Auto genommen werden
  • etwas geringes Platzangebot für große Kinder
  • Artikel derzeit nicht verfügbar, deshalb Abwertung

Gruppe: 0+/1 ( 0- 18 Kg)
Fahrposition: Entgegengesetzt der Fahrtrichtungbis 13 Kg ,in Fahrtrichtung von 9-18 Kg
Installation: Isofix ( nur mit Isofix!), eine Befestigung mit dem Fahrzeuggurt ist nicht vorgesehen
Sitzeinstellungen: 6 fach höhenverstellbare Kopfstütze, Schlaf-, Ruhe- und Aktivposition durch Einhand-Drehgriff ( bei Verwendung in Fahrtrichtung)
Gurtsystem: 5-Punkt-Gurt
Sicherheit: steht stabil im Auto, durch Isofix geringe Gefahr der Fehlbedienung, innovatives Seitenaufprallschutzsystem
Zulassungsnorm: ECE R 44/04
Gewicht: 14 Kg
Ausstattungsmerkmale: herausnehmbare Beckenauflage für mehr Sitztiefe bei größeren Kindern ab 9 Kg
Preis: ca 300€

Unsere Bewertung:
o gewöhnlicher Gruppe 0+/1 Sitz
– Sitz ist oft schon für Kinder von 3 Jahren zu klein
– ziemlich komplizierter Einbau erst mit einem Sockel im Auto, dann die Schale aufgeklickt
– schwer für eine Babyschale, wenn als diese verwendet
+ gute Alternative für Babys ,die ihrer Babyschale entwachsen sind, aber noch entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden sollen
– Fahrzeuggurte können von Gurtspannratsche in Mitleidenschaft gezogen werden
+ geringes Fehlinstallationsrisiko da nur an Isofix-Verankerungspunkten zu installieren

Unser Fazit:
Wer das Besondere sucht , der ist hiermit schlecht beraten, ebenso wie jemand, der ein für seine Entwicklung großes Baby/ Kleinkind heranzieht, denn dann wird ihn der Concord ultimax nicht lange begleiten, wenn er denn einmal eingebaut ist. Wir raten vor dem Kauf unbedingt abzuwägen, zumal preislich nicht im untersten Segment angeordnet, ob die Entscheidung gerechtfertigt ist für die eigenen Bedürfnisse / und die des Kindes.
Denn selbst der beste Kindersitz kann nur effektiv Unfallverletzungen minimieren oder gar verhindern, wenn er optimal auf den kleinen Insassen zugeschnitten ist!